Nachhaltige Geldanlagen
Module

Nachhaltige Geldanlagen

Interaktives Live-Webinar
Preis: 1000,00€

Seit dem 02. August 2022 gibt es die gesetzliche Pflicht für FinanzberaterInnen, bei jeder Kapitalanlage die Kunden nach ihren Nachhaltigkeitsvorlieben zu befragen und diese innerhalb der Geeignetheitsprüfung zu berücksichtigen. Dafür ist geeignetes Fachwissen notwendig.

In den 5 Modulen á 90 Minuten erhalten Sie dieses Fachwissen.

Einige Fragestellungen hierbei sind: Was bedeutet Nachhaltigkeit und nachhaltige Geldanlage für verschiedene Kunden, was hat es mit dem Klimawandel und der globalen Umstrukturierung der Wirtschaft auf sich und welche Lösungen bieten aktiv gemanagte Fonds und ETF, Indexanbieter und Ratingagenturen für jeden Kunden an?

 

Lernziele

Am Ende dieser Serie haben Sie mit dem erworbenen Wissen Ihre Qualität und Kompetenz in der Beratung von fondsgebundenen Altersvorsorge-Lösungen deutlich gesteigert.

 

06.02.2023 13:30 - 15:00 Uhr
Modul 1: Grundbegriffe ESG, SDG und EU Taxonomie

Aufsetzend darauf, dass der Klimawandel in Gang ist, soll in diesem Modul danach gefragt werden, wie sich die Finanzdienstleistungsbranche weltweit der Abmilderung des Klimawandels nähert. Insbesondere das Pariser Klimaabkommen hat hier entscheidende Fortschritte gebracht und zu einer Übersetzung in die Finanzbranche beigetragen, aber auch die Europäische Union ist auf dem Weg, Nachhaltigkeit mit der EU Taxonomie zu definieren und allgemeine Standards einzuführen.

In diesem Modul erwerben Sie Wissen in den Teilbereichen:

  • Abgrenzung SRI/SEE vs. ESG, SDG und der EU Taxonomie
  • Nachhaltigkeitsrisiken nach Bafin
  • Externe Effekte, Absolutheitsansprüche und Nicht-Ausschließbarkeit

 


 

07.02.2023 13:30 - 15:00 Uhr
Modul 2: Ökonomie des Klimawandels

Zu einem speziellen Verständnis über den Klimawandel gehört neben der physikalischen Betrachtung auch die ökonomische Auseinandersetzung mit den Kosten und Erträgen zur Abmilderung des Klimawandels. In diesem Modul soll es ausdrücklich um die monetären Aspekte wie eine CO2-Steuer gehen und wie diese global auf alle Unternehmen wirken dürfte, was wiederum einen direkten Einfluss auf Aktien- und Anleihekurse haben dürfte.

In diesem Modul erwerben Sie Grundwissen in den Teilbereichen:

  • Klimawandel, Umweltzerstörung, externe Effekte und öffentliche Güter
  • Konzept der Sozialen Kosten des Klimawandels zur Bemessung eines CO2-Preises und wie viel Geld der Umbau der globalen Wirtschaft uns kosten wird
  • globale finanzielle Größenordnungen von CO2-Preisen
  • wo sich die Welt auf dem Pfad zur Erreichung bei der Begrenzung der Erderwärmung von max. 1,5 Grad befindet

 


 

08.02.2023 9:00 - 10:30 Uhr
Modul 3: Anlagestrategien in Nachhaltigkeitsfonds

In aktiv gemanagten Fonds und ETFs sollen ESG-konforme Unternehmen aufgenommen werden, um den Umbau der globalen Wirtschaft hin zu weniger CO2-Ausstoß voranzutreiben. Nach welchen Kriterien und Anlagestrategien wählen aber die verschiedenen Fonds die Unternehmen aus, die in ihren Nachhaltigkeitsfonds zu einer positiven Rendite beitragen sollen?

In diesem Modul erwerben Sie Grundlagenwissen über die Anlagestrategien:

  • Negativliste, Positivscreening und normbasiertes Screening
  • Best-in/of-class, ESG Integration, Engagement und Stewardship
  • Impact Investing
  • Green und Impact washing

 


 

08.02.2023 11:00 - 12:30 Uhr
Modul 4: Ratings und Siegel

Inzwischen gibt es weltweit rund 600 Ratingagenturen, die für Unternehmen einen ESG-Score oder ganze Ratings erstellen. Diese wiederum werden von Fondsmanagern herangezogen, um ihre Anlagestrategien umzusetzen. Gleichfalls interessieren sich Kunden dafür, welches Rating ein potenzieller Fonds für die eigene Altersvorsorge-Lösung hat und ob damit eine positive Rendite verbunden ist.

In diesem Modul erwerben Sie Wissen in den Teilbereichen:

  • Grundsätzliches zu Ratings
  • Qualitäts- und Transparenzsiegel
  • ESG-Scores nach Morningstar und MSCI
  • Siegel des Forums für nachhaltige Geldanlage

 


 

08.02.2023 13:30 - 15:00 Uhr
Modul 5: Bringen ESG-konforme Fonds eine Mehrrendite?

In letzter Konsequenz kann auch ein Nachhaltigkeitsfonds nur dann die Anleger überzeugen, wenn er eine attraktive Rendite abliefert oder dies zumindest erwarten lässt. In der Anfangszeit nachhaltiger Investment-Lösungen wurde sich das ‚grüne Gewissen‘ noch mit Renditeeinbußen im Vergleich zu einem konventionellen Fonds erkauft. Ist dies allerdings jetzt immer noch so?
Und gibt es womöglich eine ESG-konforme Anlagestrategie, die anderen überlegen ist?

In diesem Modul erwerben Sie vertiefendes Wissen in den Teilbereichen:

  • Wirkungsketten von ESG-Ansätzen auf Aktienkursentwicklungen
  • Aktien- und Anleiheportfolios und Renditen
  • Verschiedene Anlagestrategien und Renditen

 

Zielgruppe
  • Lebensversicherungsgesellschaften, Banken, Sparkassen, FinTechs, Maklerpools und Strukturvertriebe
  • VertriebsassistentInnen und MaklerbetreuerInnen
  • KundenbetreuerInnen bei Anbietern fondsgebundener Altersvorsorge-Lösungen
  • MaklerbetreuerInnen
  • Freie FinanzberaterInnen
  • BeraterInnen für das private Anlagevermögen
  • EinsteigerInnen, Wechsler und Rückkehrer in die private Anlageberatung
  • angehende BeraterInnen, die unter die WpHGMaAnzV fallen
-
Preis:
1000,00€
Einzelbuchung
1000,00€